HISTORIE

Die Anfänge zur Idee des Sommerloch Open Airs sind eigentlich auf das Jahr 2003 zurückzuführen. In Hinblick auf das 20jährige Bestehen des Kultur- und Jugendtreff Massings entstand die Idee einer Open Air Veranstaltung auf dem Gelände zwischen Hallenbad, Schulsportplatz und Tennisanlage. Dieses Gelände mit ca. 10.000 Quadratmetern Fläche, bietet durch das einmalige Ambiente, die hervorragende Infrastruktur und die gute Lage im Hinblick auf Lärmemission die besten Vorraussetzungen für eine Veranstaltung dieser Art.

So fand im Sommer 2004 das 20 Jahre Kultur- und Jugendtreff Jubiläum mit großem Erfolg statt.

Zwei Jahre später entstand dann die Idee zu einem Zwei-Tages-Festival in Kooperation mit dem Verein InGeAr e.V. Das Sommerloch Open Air war geboren. 2007, 2009 und 2011 fand das Sommerloch auf dem Massinger Gelände mit großem Erfolg und der Teilnahme vieler bekannter und regionaler Künstler statt.

Im Anschluss daran entschloss sich der Co-Veranstalter InGeAr e.V. das Festival nicht mehr weiterführen zu wollen und somit wurde auf ein Sommerloch 2013 verzichtet.

Im Herbst 2013 entschlossen sich eine Gruppe früherer Organisatoren und ehemaliger Vorstände des Kultur- und Jugendtreffs in Zusammenarbeit mit der aktuellen Vorstandschaft die Idee des Festivals wieder aufzugreifen und in Kooperation mit professionellen Partnern ein Sommerloch 2014 auf den Weg zu bringen. Hintergrund war unter anderem das 30 jährige Bestehen des Vereins, der allen an der Organisation Beteiligten ein zweite zuhause war bzw. ist.

Neben der Vergabe der Gastronomie als wichtige Änderung, entstand die Idee einer zweiten Bühne mit elektronischer Musik. Als Partner hierfür konnte ICH HAB BOCK gewonnen werden. Die Marktgemeinde Massing ermöglichte die Erweiterung des Festivalgeländes, in dem der zur Schule gehörende Sportplatz als Fläche für die elektronische Bühne zur Verfügung gestellt wurde.

Eine kleine Übersicht der letzten Veranstaltungen:

  •  20-jähriges Jubiläum 2004: ca. 1500 Besucher
    Kill Francy, Soulfinger
  • Sommerloch Open Air 2007: ca. 2500 Besucher
    Heinz Josef Braun, Jamaram, Please Me, Johnny Joker, Pardon Ms Arden, Cashless, King Banana, Redout, Schein
  • Sommerloch Open Air 2009: ca. 3000 Besucher
    Leopold Bloom & Fred Robbe, DJ Peiss, The Snackers feat. DJ Toasta, DJ Olli Kay, Skalto Mortale, Crème Fresh, Pink as a Panther, Sunrise Tribe, Cashless , Use to Abuse, The Corrosives, Demograffics, Hellabama Honky Tonks, Black Cat Zoot, Texta, Mono & Nikitaman
  • Sommerloch Open Air 2011: ca. 2500 Besucher
    Creeping Demons, Dead Notes, The Peacocks, Jupiter Jones, Skydrunk, Johnny Joker (DJ), Hip Hop Snacks, Chasing for Glory, The Rudes, Mellow & Pyro, Uwe Kaa & One Drop Band, Skero, DJ Olli Kay, DJ Waldo, Vincent Fries